INsidertipps für einen Trip in die Südoststeiermark von Julia Zotter

Marcel Pail
In Riedersburg ist die Zotter Schokoladenfabrik beheimatet. Und auch sonst hat die Region in der Südoststeiermark so einiges zu bieten.

Riegersburg. Noch nie gehört? Aus diesem kleinen Ort in der Südoststeiermark kommen die Zotter Schokolade Köstlichkeiten. Jetzt klingelt es also. Was es sonst noch in der Region nahe der Hauptstadt Graz zu entdecken gibt, verrät uns Zotter Juniorchefin und IMsiderin, also imLAND Insiderin, Julia Zotter. 

Du warst lange Zeit in China und während deines Studiums in Brasilien. Was hat dir so weit weg von der Heimat am meisten gefehlt?

Julia Zotter: Unsere so spezielle Gegend hier. Ich liebe den Frühling und den Herbst. Einfach draußen sein und ziellos durch's Grüne spazieren, das taugt mir. Das ist in der Südoststeiermark so speziell, weil man nach jedem Hügel gleich woanders ist. 

Dein Heimatort Riegersburg ist eine Marktgemeinde mit rund 4.900 Einwohnern im Südosten der Steiermark. Was macht diesen Ort so besonders für dich?

Julia Zotter: Ich lebe eigentlich, wegen dem Sozialleben, in Graz. Aber ich komme immer mehr darauf, wie viel eigentlich in Riegersburg und in der Gegend so los ist. Kleine Konzerte, schöne Feste auf Weingütern und einfach liebe Leute. Tolles Essen gibt's hier viel!

Könntest du in Riegersbrug etwas ändern, wäre das was?

Julia Zotter:  Es wäre natürlich cool, wenn die Öffis hier mehr ausgebaut wären. Aber das ist ja nicht so leicht weil hier alles so zersiedelt ist. Toll finde ich, dass es schon einige E-Bike Ladestationen gibt.

Würdest du nicht in Riegersburg leben, würdest du dich für welche Stadt entscheiden? 

Julia Zotter: Es gibt ein paar tolle kleine Städte in der Region, wo es auch lässig wäre: Feldbach wird beispielsweise immer besser, aber auch Fürstenfeld.

Was muss man in der Südoststeiermark unbedingt gesehen haben?

Julia Zotter: Es ist hier eigentlich überall wunderschön. Unbedingt sehen sollte man natürlich schon die Riegersburg, eh klar. Aber vor allem sollte man die vielen tolle Betriebe erleben, sich durchkosten und das herrliche Essen und Trinken genießen. Möglichkeiten gibt es hier unzählige. 

Was möchtest du unbedingt mal in der Umgebung von Riegersburg machen, hast du aber noch nie gemacht?

Julia Zotter: Ich will unbedingt einmal den Klettersteig auf die Riegersburg ausprobieren.

Nenne drei gute Gründe für einen Urlaub in der Südoststeiermark. 

Julia Zotter: Es gibt hier viele Verkostungs- und Erlebnistouren. Man hat immer etwas zu tun, ohne viel bergsteigen zu müssen. Bei dem guten Essen in der Region, braucht es mehrere Tage um sich durchzufuttern. Außerdem ist in der Südoststeiermark alles super gemütlich. 

Was ist das Überraschendste an der Südoststeiermark für den Rest von Österreich?

Julia Zotter: Ich höre ganz oft, dass sich die Besucher nie und nimmer erwartet hätten, dass es so viel zu sehen gibt – die meisten planen zu wenig Zeit ein, um alles zu machen, was sie gerne erleben würden!

Wo geht man in der Region Südoststeiermark hin, um_ 

_zu feiern? Eine Buschenschank, beispielsweise Krenn 49, ist immer ein heißer Tipp. Die besten Cocktails gibt's in Riegersburg bei Ruotkers

_sehen und gesehen zu werden? In einem der Wahnsinns-Restaurants in der Gegend: Im Steirawirt in Bad Gleichenberg, im Malerwinkl in Fehring, im Haberl&Fink‘s in Walkersdorf, und viele mehr. Da kommen Leute von weit her. 

_zu entspannen? Ich liebe die Therme Blumau und das Abendticket für die Entspannung nach der Arbeit. 

_auf einen Erfolg anzustoßen? Bei Meister Sekt in Riegersburg gibt es mehr als acht verschiedene Sektsorten! 

_Sport zu treiben? Rund um die Riegersburg gibt es tolle Radrouten.

_ein schönes Insta-Bild zu schießen? Bei uns im Tiergarten gibt es einen Bilderrahmen, in den man sich stellen kann und so Riegersburg im Hintergrund hat. 

_zu frühstücken? Im Genußhotel Riegersburg.

_vegetarisch oder vegan zu essen? Finde ich im Malerwinkl immer gelungen.

_ein besonders Ereignis zu feiern? Wie wär‘s mit einem Kochkurs und Dinner bei [Lö]ke.

_einen Touristen zu beeindrucken? Natürlich mit einem Besuch bei Zotter Schokolade.

Ist die Region auch ein gutes Pflaster für Shopping? Verrätst du uns drei Adressen, wo man – abseits der internationalen Ketten – richtig tolle Klamotten, coole Schuhe oder nette Accessoires kaufen kann?

Julia Zotter: Ich liebe Stoffwechsel in Feldbach, da gibt's wunderschöne Sachen, super ausgesucht und außerdem bio und fair! Schuhe kaufe ich gerne bei Ferder in Riegersburg, da gibt's immer etwas Spezielles.

Zur Person_

Julia Zotter arbeitet seit 2017 in der Produktentwicklung von Zotter Schokolade mit. Davor hat die 34-Jährige von Mai 2014 bis August 2017 das Schokoladen-Theater in Shanghai aufgebaut und geleitet. Julia verbrachte während ihrer Schulzeit ein Jahr in China (Xi’an und Peking) und studierte Lebensmittel- und Biotechnologie an der BOKU in Wien. Für ihre Abschlussarbeit reiste die Steirerin nach Brasilien, um ein Kakaoforschungsprojekt zu starten. 2013 schloss sie die Cordon-Bleu-Akademie in Paris mit dem Grand-Diplome in Pâtisserie und Cuisine als eine der Besten ihres Jahrgangs ab. Seit ihrer Jugendzeit arbeitet sie in allen Bereichen der Schokoladenfabrik mit. Julia Zotter ist ein Allroundtalent und spricht nebenher fließend Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Deutsch und ein wenig Latein.

Von Daniela Ullrich