Die vier innovativsten Startups für Haustiere

(c) Gettyimage
Gute Frauchen und Herrchen bekommen auch besonders viel Zuneigung.

Der Heimtiermarkt boomt. Seit der Corona-Pandemie sogar mehr denn je zuvor. Rund 30 Prozent der Österreicher besitzen laut einer Spectra-Studie ein oder mehrere Haustiere. Die beliebtesten Haustiere der Österreicher sind Katzen (ca. 1,5 Millionen) und Hunde (700.000). Das Geschäft mit Hund und Co. lässt auch die Startup-Szene rund um Futtermittel, Ausstattung oder sonstige Innovationen rund um die beliebten Vierbeiner wachsen. Wir bringen die vier innovativsten Startups aus Österreich für Pfotenliebhaber.

#1 Pezz life

Die Gründer Max Zengerer und Max Melcher des Wiener Startups „Pezz life“ haben ein Produkt entwickelt, mit welchem Hunde- und Katzenbesitzer stets die Gesundheit der Tiere im Blick haben. Mit Urintest-Kits wird der Urin der Tiere auf Anomalien überprüft und die Ergebnisse erscheinen bereits nach wenigen Minuten in der zugehörigen App am Handy.

#2 The Goodstuff

Die österreichische Tierfuttermarkte „The Goodstuff“ wurde 2017 von Christian Knauss und Thomas Schmidbauer nach dem Motto „Weniger ist mehr“ gegründet. Die Hundefuttermarke möchte auf hochwertige und getreidefreie Rezepturen, regionale und frische Zutaten und eine besonders schonende Verarbeitung setzen. Fleisch, Amaranth, Obst, Gemüse und wertvolle Kräuter werden durch eine fresh-Mix-Methode niemals zu hoher Reibung, Hitze oder zu hohem Druck ausgesetzt, um Nährstoffe bestmöglich erhalten. The Goodstuff gibt es in Form von hauseigenen Trocken-, Nassfutter- und Snack-Produkten gibt es und weiteren Zusatzartikel zu finden.

#3 Dinner for WAU

Gründerin Dagmar Hütthaler setzt bei „Dinner for Wau“ auf das Tierwohl-Konzept und darauf, dass die Rohstoffe in 100 Prozent Lebensmittelqualität und keine Schlachtabfälle sind. Die Tierwohl GmbH aus Oberösterreich hat sich auf tiefgekühlte BARF-Alleinfuttermenüs für erwachsene Hunde spezialisiert. Das BARF-Konzept orientiert sich an der natürlichen Ernährung des Wolfes. Rohfütterung von Fleisch, ergänzt mit Gemüse, Obst, kleineren Mengen an Kohlenhydraten, Ölen, Eiern und weiteren Ergänzungen. Die tägliche Hundefütterung soll damit aus den verschiedenen Bestandteilen eines Beutetieres „nachgebaut“ werden.

#4 Tractive

Tractive entwickelt GPS-Tracker für Hunde und Katzen, welche die Ortung per Smartphone-App oder den Browser ermöglichen. Gegründet wurde Tractive im Oktober 2012 von Michael Hurnaus, Michael Lettner und Michael Tschernuth sowie von den Gründern des Unternehmens Runtastic. Florian Gschwandtner hat 2020 als CGO eine operative Rolle im Unternehmen eingenommen. Mit dem neuen Feature „Aktivitätstracking“ soll besser auf die Fitness von Hunden und Katzen geachtet werden können und Tractive-User können etwa erkennen, wie viele Minuten das Tier sich bewegt und wie viel Kalorien es dabei verbraucht hat. 

Von Katharina Anna Ecker